Wir rufen an!
  WhatsApp

Nairobi – Samburu

Frühstück im Hotel.

Abholung um 07:00 Uhr am Hotel und Abfahrt (befestigte Straße) zum Samburu-Nationalreservat, das im Norden des Landes liegt. Auf dem Weg dorthin fahren wir an Nanyuki vorbei (vorbei an der Äquatorlinie, wo es möglich ist, für eine kurze Vorführung des Coriolis-Effekts zu pausieren).

Zum Mittag erreichen wir unser Camp.

Am Nachmittag unternehmen wir eine Fotosafari. Dies ist ein wunderbares Gebiet, das sich dadurch auszeichnet, dass es viele einheimische Arten zu bieten hat, die Sie nur in diesem Teil Afrikas sehen können.

Neben dem wunderschönen Samburu-Nationalpark in Kenia ist das Shaba-Nationalreservat ein trockenes Gebiet, das von den Wassern des Ewaso Ngiro Hoger-Flusses durchflossen wird und eine große Vielfalt an Wildtierarten beherbergt, von denen einige nur in diesem Gebiet vorkommen. Wir werden das Generuk, den Somalistrauß, die Netzgiraffe und Grevy’s Zebras sehen können. Die Landschaft bietet eine einzigartige Kombination aus Flusswäldern und vulkanischen Felsen. Besucher können einen hervorragenden Blick auf die Spiele genießen, faszinierende Touren durch das Dorf Samburu unternehmen und das Joy Adamson Museum besuchen.

Rückkehr zum Camp bei Sonnenuntergang.

Andere Reiserouten verfügbar in Afrika

Reisen Sie nach Afrika

Reisen kombiniert mit Afrika